31.7.- 4.8.2019 // YOGA – ERLEBTE ERKENNTNIS

mit Susanne Giesse

Glaube nicht einfach etwas nach dem Hörensagen. Glaube nicht in blindem Vertrauen an Traditionen, nur weil sie schon seit Generationen hoch geachtet sind. Glaube nicht etwas, weil es der allgemeinen Meinung entspricht oder viel davon gesprochen wird. Glaube nicht, nur weil es auf dem Zeugnis eines der Weisen aus dem Altertum beruht. Glaube nicht aus Gewohnheit oder weil Du es für wahrscheinlich hältst, es sei wahr. Glaube nicht an etwas, das Deinen eigenen Vorstellungskraft entspringt, in der Meinung, es sei die Offenbarung einer höheren Macht. Glaube nichts, bei dem Du Dich auf die Autorität der Meister oder Priester stützt. Das, was Du selbst empfunden, was du selbst erfahren und für wahr befunden hast, wir sowohl Dir aus auch anderen von Nutzen sein. Daran solltest Du glauben und daran sollte sich Dein Verhalten orientieren.

Buddha

 

In unserer Zeit geht es oft darum, Ziele zu erreichen, weiter zu kommen, besser zu werden. Auch im Yoga habe ich oft erlebt, dass es sich in der Asanapraxis nur darum gedreht hat, wie die Haltung “richtig” auszuführen ist, diese zu perfektionieren. Aber darum geht es nicht. Yoga ist ein Weg des Erlebens, des Bewusstwerdens der Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele. Ein Weg der Hingabe. Um letztendlich zur Erkenntnis zu gelangen. 
 
Natürlich beginnt jede Praxis mit theoretischen Grundlagen, z.B. die Asana Praxis mit der Lehre über die Form, das philosophische Reflektieren mit theoretischen Überlegungen. Sie sind aber nur der Ausgangspunkt, von dem aus es in die Tiefen der eigenen Erfahrung geht. Neben  theoretischen Grundlagen wollen wir in diesen Tagen verschiedene Wege als Übungsfeld der Bewußtseinsschulung  nutzen und  Erfahrungen machen, uns in der Praxis  erleben, erforschen und uns selbst so ein Stück näher kommen. 

Ein Tagesablauf könnte so aussehen:

7.00 – 9.45 Uhr:     Asana und Meditation Praxis

9.45 – 11.45 Uhr:     Pause

11.45 – 12.45 Uhr:     Philosophie

12.45 – 14.30 Uhr:     Asana Theorie / Gemeinsames Betrachten und Erarbeiten der Haltungen

14.30 – 16.00 Uhr:     z.B. Mediationstechniken, Chanten, Kommunikation, Austausch über die Praxis

 

Zeiten (pro Tag jeweils ca. 7 Stunden Praxis plus Pausen):

Mittwoch, den 31.Juli 2019, von

Donnerstag, den 1. August 2019, von

Freitag, den 2. August 2019, von

Samstag, den 3. August, von

Sonntag, den 4. August, von

Teilnahmegebühr: 450,- Euro

Onlineanmeldung