25.2.2020 // CHANTEN – EINTAUCHEN IN DIE KRAFT DES HEILSAMEN SINGENS

“If you can walk, you can dance. If you can talk, you can sing.”

Sprichwort aus Zimbabwe

 

mit Susanne Giesse 

Chanten ist …

Singen von spirituellen Liedern aus den verschiedenen Kulturen dieser Erde. Songs of the Heart, Lieder des Herzens, Mantras, indianische Kraftlieder, Tanzlieder der Sufis. Bei den Chants wiederholen sich – im Unterschied zum tradionellen Lied – einfache Melodien und Worte immer wieder und müssen nicht “gelernt” werden. Auch Menschen, die Singen nicht (mehr) gewohnt sind oder von sich sagen “ich kann gar nicht singen…” kommen leicht in den für’s Chanten typischen entspannten Zustand, in dem man den Eindruck hat, dass “es in einem singt”. “Lauschendes Singen” oder “mit dem Herzen singen” sind gute Beschreibungen dafür. Beim Chanten geht es mehr um den inneren als um den äußeren Klang.

Im Zusammenspiel von Wort, Melodie und Bewegung ergibt sich die Wahrnehmung von Ganzheit, die uns in Erinnerung bringt, dass diese Elemente immer schon zusammengehört haben. Auch wenn wir unseren Verstand anfangs gut gebrauchen können, gerade bei Chants in anderen Sprachen, hilft die Technik der stetigen Wiederholungen, ihn und seine Gedankenkarusselle loszulassen und eine gute Balance zwischen Herz und Verstand zu finden.

am Faschingsdienstag den 25. Februar19.00 – ca. 21.00 Uhr (keine Anmeldung notwendig, Teilnahmegebühr 19,- Euro bitte in bar vor Ort)