HÄUFIGE FRAGEN

Was macht die Ausbildung “yogakinder” so besonders?

Man bekommt ein Zertifikat nach dem Standard der US Yoga Alliance, welche international anerkannt ist (gut, wenn man auch mal im Ausland unterrichte möchte).

Schon während der Ausbildung  unterrichtet man unter meiner Anleitung Kinder-Yogastunden, statt nur zu observieren (wie sonst meist üblich, wenn überhaupt Kinder jemals bei der Ausbildung dabei sind). Dies hilft den Teilnehmern über Anfangshemmung hinaus zu kommen.

Wir unterrichten mit einem Schwerpunkt auf ganzheitliches Lernen. D.h. wir nutzen Kinder-Yogastunde zu einer ganzheitlichen Lernerfahrung, statt ‚nur‘ Yoga zu üben (was ja auch schon toll ist).

Lehrer/innen, die an der Ausbildung teilgenommen haben berichten mir große Erfolge mit der Integrationen von Yoga in den ganz normalen Schulunterricht.

Die Ausbildung gibt es seit 2011 in diesem Format (davor habe ich für Yogakids als Ausbilderin und Mentorin gearbeitet), mit mehr als 10 bereits beendeten 95 Stunden Ausbildungen, von denen noch nie eine wegen zu wenig Teilnehmern ausgefallen ist (im Gegenteil… wir sind meist ausgebucht).

Zu jedem Modul bekommt man ein bis zu 250seitiges Handbuch.

Du wirst Teil einer Gemeinschaft von (bis jetzt) 300 Kinder-Yogalehrern, die sich gegenseitig inspirieren und unterstützen.

Jeder Teilnehmer bekommt Zugang zur ‚Community Seite‘ von www.yogakinder.de und kann sich z.B. durch einige Hundert Stundenpläne für Kinder-Yogastunden inspirieren lassen.

Ca. 50% der Teilnehmer der Ausbildung kommen aufgrund positiver Referenzen von ehemaligen Teilnehmern.

Wie lange bzw. wie oft sollte man schon Yoga praktizieren, um an der Ausbildung teilnehmen zu können?

Eine ca. 1jährige eigenen Yogapraxis wird vorausgesetzt. Man kann nur Erfahrungen und Erkenntnisse weitergeben, die man selbst erfahren hat.

Was bedeutet bzw. welchen Stellenwert hat die Zertifizierung durch die Yoga Alliance? 

Die Yoga Alliance wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, Standards für die Ausbildung von Yoga Lehrern zu schaffen. Seitdem wächst die Zahl der Studios, die von ihren Lehrern den Nachweis der 200 oder 500 Stunden Ausbildung fordern, auch wenn es bis heut weltweit keine rechtlich bindenden Grundlagen für diese Lehrtätigkeit gibt.

Kann man auch mit Modul 2 oder Modul 3 beginnen?

Mit Modul 2 anzufangen ist nicht ideal, aber möglich. Wir empfehlen aber als alternative Vorbereitung dazu am Workshop ‘Yoga mit Kindern’ teilzunehmen, da sonst Vorwissen fehlt, das andere Teilnehmer in Modul 1 oder im Workshop vermittelt bekommen haben.

Es ist absolut kein Problem mit Modul 3 zu beginnen, da Yoga mit Jugendlichen ein anderes Thema ist.

Kommen zusätzliche Kosten durch Lehrmaterial auf mich zu?

Zu jedem Ausbildungsmodul bekommt man ein mindestens 200 seitiges Handbuch, das im Preis inkludiert ist. Zusätzlich braucht man ein paar Bücher zu den Themen Anatomie und Philosophie.

Bekomme ich ein Zertifikat, wenn ich nur ein Modul belege?

Nein – das wäre nicht seriös nach nur 30 Stunden ein Zertifikat zu verteilen. Nach jedem Modul gibt es eine Teilnahmebestätigung über den absolvierten Teil der Ausbildung. Nach den 3 Modulen und einer kleinen Abschlussarbeit bekommt man das 95 Std. RCYT Zertifikat, das bestätigt dass man die Yoga Alliance Qualifikation erlangt hat. Dies ist dann eine exzellente Basis für die Arbeit mit Kindern.

Wird der Bildungsgutschein bzw. die Bildungsprämie akzeptiert?

Leider kann man bei uns nicht über die Bildungsprämie abrechnen. Allerdings gibt es in Modul II einen Stipendiumsplatz für Grundschullehrer – nach unserer Erfahrung die beste Möglichkeit, viele Kinder mit Yoga zu beglücken.

Wo kann ich in der Nähe übernachten?

Hier einige Tipps für Unterkünfte

Für weitere Fragen kann man sich gerne direkt an unsere Ausbilderin Susanne Eichinger wenden: www.yogakinder.de

Was ist die Yoga Alliance?

Der yogische Dachverband

Sleep well…

Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe